Akuter Winkelblock (Glaukomanfall)

Was ist ein akuter Winkelblock?

Ein enger Kammerwinkel ist der entscheidende Risikofaktor für einen akuten Winkelblock.

Die häufigsten Ursachen eines engen Kammerwinkels sind

  • ein Kurzbau des Auges (weitsichtige Patienten) und
  • eine zunehmende Linsendicke im Laufe des Lebens.

Trotz des engen Kammerwinkels ist der Augeninnendruck häufig jahrelang normal (9-21 mmHg) und nicht erhöht. Das Problem: Ein kompletter Verschluß des engen Kammerwinkels kann dennoch jederzeit und ohne äußere Ursache eintreten (akuter Winkelblock). Der Hauptabflußweg des Kammerwassers aus dem Auge ist dann blockiert und der Augeninnendruck steigt rasch auf 60-80 mmHg an (Glaukomanfall).



Wie erkenne ich einen akuten Winkelblock?

Bei plötzlich auftretenden, starken einseitigen Augenschmerzen mit Augenrötung, Nebelsehen und evtl. Erbrechen sollten Sie sofort einen Augenarzt aufsuchen. Es könnte sich um einen akuten Winkelblock (Glaukomanfall) handeln.

Ein inkompletter Winkelblock kann schmerzlos sein und lediglich durch Nebelsehen oder farbige Lichthöfe, die einige Stunden andauern, auffällig werden.



Wie wird der akute Winkelblock vom Augenarzt diagnostiziert?

Beweisend sind der hohe Augeninnendruck bei verschlossenem Kammerwinkel in Verbindung mit typischen Veränderungen der Vorderabschnitte: Rötung von Bindehaut und Ziliarkörper, Hornhautödem, mittelweite, lichtstarre Pupille und sogenannte Glaukomflecken auf der Linse.



Wie wird der akute Winkelblock behandelt?

Das akute Winkelblockglaukom muß vom Facharzt innerhalb weniger Stunden behandelt werden, um eine dauernde Beeinträchtigung des Sehvermögens oder eine Erblindung des Auges zu vermeiden.

An Wochenenden und außerhalb der Sprechstunden sollten Sie sich an den augenärztlichen Notdienst wenden (Tel. 0 18 05 / 19 12 12).

Neben einer Senkung des Augeninnendrucks (i.v. Injektion oder Infusion) ist die Wiedereröffnung des Kammerwinkels notwendig: Es erfolgt entweder eine Laserbehandlung (Iridotomie), die zugleich einem Rezidiv vorbeugt. Häufig ist eine stationäre Operation zur Lösung des Winkelblocks notwendig.



Vorbeugende Behandlung

Bei engem Kammerwinkel (van Herrick Grad 1) ist eine vorsorgliche Behandlung (Iridotomie mit dem Nd:YAG-Laser) angezeigt, damit es gar nicht erst zum akuten Winkelblock kommen kann.

Die prophylaktische Laser-Behandlung ist schmerzlos, ungefährlich und wird in der Praxis in wenigen Minuten durchgeführt.